Umgebung

Das "Wahrzeichen" von Rhenegge ist ein 40m hoher Antennenmast neben der
Schützenhalle auf dem Aulsch. Früher befand sich dort ein Umsetzer, der
terristrischen Fernsehempfang möglich machte.
Heute sind Verstärker und Sender für mobile Funktelefonie angebracht.

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, kann hier sehr viel erleben.

Mehr über Diemelsee auch hier, ein Bericht der "Heimatzeitung".

Lagerleben in Rhenegge

001
01
002
02
003
03
004
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
01/24 
start stop bwd fwd


        
1822 wütete ein großer Brand in Rhenegge, dem auch die Kirche zum Opfer fiel.
Die heutige Kirche wurde in den Jahren 1825-1827 wieder aufgebaut.


Blick auf Rhenegge von Sudeck (aus dem Süden) aus

  
Herrliche Wanderwege mit phantastischem Ausblick - da fühlen sich sogar Kühe und Kälber wohl

                            
Auch bei uns scheint nicht nur die Sonne. Ein herrlicher Regenbogen nach einem kurzen Gewitter.


Rhenegger Anblick vom Osten


Kornblumen im Kornfeld und tausende Klatschmohnblüten am Wegesrain


Die Diemeltalsperre ist auf guten Wanderwegen, auf geschichtsträchtigem Boden, zu erreichen

 
der Diemelsee mit  ....................           und ohne Wasser